Coinbase

Genau genommen ist Coinbase (11,2 Mio Kunden, Stand 10/2017)  keine Börse, denn hier könnt ihr nur zwischen drei Kryptowährungen wählen, die Auswahl ist zum Einstand in die Welt der Kryptowährung jedoch genau richtig:

Neben Bitcoin, dem Gold unter den Kryptowährungen, gibt es Ethereum, das Schweizer Taschenmesser der Kryptowelt und Litecoin, das passende Silber zum Bitcoin-Gold.

Also legen wir los

Zuerst erstellen wir einen Account auf Coinbase.com (Hinweis: Bei erstmaliger Einzahlung von mindestens 85 Euro erhaltet ihr einen Bonus von 8 Euro). Beim erstellen des Accounts werden einige persönliche Daten abgefragt. Dies soll euch vor allem vor Betrugsversuchen schützen, die Mobilfunknummer z.B. dient als 2-Faktor-Authentifizierung. Dies ist ein must-have zum sichern des Accounts.

Bevor ihr Kryptowährungen kaufen könnt, müsst ihr das Geld zu Coinbase überweisen (alternativ Kreditkarte, siehe unten) . Dies geschieht wie folgt:

Ihr wählt in der horizontalen Auswahlleiste „Konten“.  Dort bekommt ihr eine Übersicht eurer Konten bei Coinbase. Jeder Kryptowährung wird ein eigenes Konto zugewiesen, ebenso habt ihr ein Euro Konto. Wenn ihr nun Geld von eurem Girokonto zu Coinbase überweisen wollt, klickt ihr bei eurem EUR Wallet auf den Knopf „Einzahlen“. Nachdem ihr die Referenznummer kopiert und das auch bestätigt habt, klickt ihr auf „Fortfahren“. Jetzt gebt ihr den zu überweisenden Betrag ein. Ihr bestätigt, dass Girokonto und Coinbasekonto den gleichen Inhabernamen haben und klickt erneut auf „Fortfahren“. Auf der nächsten Seite erhaltet ihr alle Daten die ihr zum überweisen des Geldes von eurem Girokonto benötigt. WICHTIG: die Angabe der Referenznummer als Verwendungszweck, sonst kann Coinbase eure Zahlung nicht zuordnen. Bitte alle Angaben bei der Überweisung doppelt kontrollieren. Bei einem Eingabefehler das Geld aus Estland zurück zu bekommen dürfte nicht so einfach werden.

Wenn ihr das Geld überwiesen habt heißt es: warten! Ihr erhaltet von Coinbase eine E-Mail, sobald euer Geld eingegangen ist. Bei mir hat es vom Überweisen per Onlinebanking bis zum Geldeingang bei Coinbase sechs Stunden gedauert. Auf der Internetseite gibt Coinbase die Wartezeit mit 1-3 Geschäftstagen an.

Nach Eingang eurer Überweisung kann es mit dem eigentlichen Thema endlich losgehen.

Kryptowährungen kaufen

(Gebühr1,49% pro Kauf/Verkauf)! Der Kauf mit einer Kreditkarte kostet jeweils 3,99%. Dies geschieht jedoch direkt, es gibt nicht die Wartezeit einer Überweisung.

Dazu ruft ihr den Reiter „kaufen/verkaufen“ auf. Nun wählt ihr die Währung aus, die ihr kaufen möchtet. Als Zahlungsmethode nehmt ihr euer EUR Wallet, auf dem eure Einzahlung verbucht wurde. Nachdem ihr den Betrag oder die Anzahl an Coins eingegeben habt, die ihr kaufen wollt, klickt ihr ganz unten auf das Feld „Sofortkauf“. Ihr bekommt dann eine Zusammenfassung eures Kaufs angezeigt, die ihr noch bestätigen müsst. Im Anschluss habt ihr direkt die gekaufte Währung in eurem entsprechenden Wallet gutgeschrieben. Eine entsprechende Übersicht über den Kontostand und den Kauf der Währung wird euch im „Dashboard“ angezeigt.